Brandenburgische Radpartie

 

Das Himmelfahrts-Wochenende ist dann doch noch sonnig geworden. Also haben wir die Räder geschnappt und sind wieder raus aufs Land.

Folgt uns nach Caputh, Ferch, Petzow und Werder.

Erstmal mit der S-Bahn nach Potsdam und von da aus mit den Rädern in Richtung Caputh. Nach einer Durstlöscher-Pause im Forsthaus gings zum Schloss Caputh, das direkt am Templiner See liegt. Und auch das Fährhaus in Caputh ist zur Stärkung ein Muss. Unser Weg führte uns weiter nach Ferch und schließlich nach Petzow. Es lohnt sich, dort den Kirchtum zu erklimmen – der Ausblick ist einfach toll. Nach der ganzen Anstrengung gabs leckeres Softeis (endlich!). Leider ist Schloss Petzow in keinem guten Zustand, aber dennoch wunderschön gelegen direkt am Schwielowsee und mit angrenzender Mohnblumenwiese. Ein Abstecher lohnt sich auch hier. Die Brandenburgische Radpartie haben wir im schönen Werder ausklingen lassen und sind dann mit der Regionalbahn zurück nach Berlin. Ein im wahrsten Sinne des Wortes “rundum” perfekter Tag mit der ganzen Familie.